Unified Communications

Unified Communications

Skype for Business Server 2015 Lehrgang

Machen Sie sich mit unserem Skype for Business Server 2015-Lehrgang fit für Ihr Skype for Business-Projekt im eigenen Unternehmen oder bei Ihren Kunden.

 

Die Planung, Umsetzung von Skype for Business-Projekten und deren Integration in die bestehende IT stellen hohe Anforderungen an die Projektmitarbeiter. Fundierte Kenntnisse der Microsoft Unified Communications Architektur sowie deren Serverlösungen Skype for Business Server 2015, Active-Directory und Exchange Unified Messaging sind daher Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung dieser Projekte. Zudem bedingt ein UCC Vorhaben immer auch eine Integration in bestehende PBX-Lösungen und das PSTN, was ein Basiswissen an Telefonie voraussetzt. Der berufsbegleitende Lehrgang bereitet Sie optimal auf ein anstehendes Microsoft UCC Projekt vor.

 

Datenblatt

 

Profitieren Sie von den Vorteilen, die Ihnen der Skype for Business Server 2015-Lehrgang bietet:

 

  • Immer mehr Menschen nutzen die Vorteile von IP-Telefonie. Mit der Integration von Chat, Video, Instant Messaging und Desktop Sharing wandelt sich der ursprüngliche Telefongebrauch zu Interaktion und Kommunikation mit Benutzererlebnis und bietet Lösungen zu alltäglichen Geschäftsproblemen. 

 

  • Das aufgebaute Labor jedes Teilnehmers bietet die Kommunikation zwischen den Laboren (Federation), die Kommunikation mit Office 365 (Hybrid), die Kommunikation mit einer herkömmlichen Telefonanlage (Enterprise Voice) und die Kommunikation mit Skype. Diese Vielfalt ist einzigartig mit dem Skype for Business Server 2015-Lehrgang

 

  • Der Skype for Business Server 2015-Lehrgang wurde als Partner Zertifizierungslehrgang entwickelt und erwies sich beim Partner als voller Erfolg. Die Mitarbeiter des Partners werden mit unserem Lehrgang gezielt an die Zertifizierung herangeführt, womit sich unser Lehrgang als ideale Partnerschulung gestaltet. Für Firmen, die intern Skype for Business installieren und betreiben möchten, bietet unser Lehrgang eine Plattform, um mit dem notwendigen Wissen ausgestattet zu werden.

 

  • Ein Lehrgang bietet Ihnen den Vorteil, das Gelernte zwischen den Kurstagen zu verarbeiten. Zudem bedingt dieser Ansatz keine längeren Abwesenheiten vom Arbeitsplatz. Pro Tag stehen im Schnitt 4 Stunden Labor zur Verfügung, was die Verarbeitung des gelernten Stoffes weiter unterstützt.

 

Diese Ausbildung eignet sich gleichzeitig als Vorbereitung für die Prüfung 70-334 «Core Solutions of Microsoft Skype for Business 2015». Die darin behandelten Themen werden in unserem Lehrgang vertieft behandelt


Die HSR Hochschule für Technik in Rapperswil bestätigt die Lehrgangsteilnahme mit einem HSR Zertifkat.

 

 

seminar_img
Themenüberblick

Der berufsbegleitende Skype for Business-Lehrgang kann wie folgt gebucht werden:

 

  • Gesamter Lehrgang; 12 Tage / Basic Installation und Enterprise Voice
    Agenda Modul 1&2
  • Modul 1; 7 Tage / Basic Installation (Active Directory/PowerShell/Server Basics)
    Agenda Modul 1
  • Modul 2; 5 Tage / Enterprise Voice (Server Voice)
    Agenda Modul 2

 

Als Vorbereitung für die kommenden Lektionen muss mit einem zusätzlichen Aufwand von etwa vier Stunden pro Woche im Selbststudium gerechnet werden.

 

Die Kurssprache ist Deutsch. Die Kursunterlagen werden in englischer Sprache ausgehändigt.

seminar_img
Zielgruppe und Voraussetzungen

System Engineers im Bereich «Skype for Business Server» oder Teilnehmer, die dieses Ziel anstreben.

 

Für diese Ausbildung sind sehr gute Grundlagenkenntnisse über Microsoft Server Umgebungen erforderlich.

seminar_img
Dozenten

 Daniel Mächler

Daniel Mächler, MCT Microsoft Certified Trainer für OCS und Lync seit 2008, begleitet Sie mit seinem grossen Erfahrungsschatz während des Lehrgangs. Als Lync Engineer hat er in seiner bisherigen OCS/Lync Laufbahn sowohl kleine Firmen wie auch internationale Kunden mit 60‘000 Benutzern betreut. Er ist seit 20 Jahren in der Informatik Branche tätig und sah im Jahr 2007 die erste Version von OCS (Office Communication Server). Er spezialisierte sich mit Begeisterung auf diese Software und durfte während dieser Zeit die sehr spannende und aufregende Zeit des Einstiegs von Microsoft in die Welt der Telefonie miterleben.

 

Christian Spielmann

Christian Spielmann führt Sie durch den dreitägigen Active Directory Crash-Kurs. Speziell Teilnehmer, welche aus dem konventionellen Telefonie-Umfeld kommen, werden vor die Herausforderung gestellt, nicht nur Skype for Business Know-how aufzubauen, sondern auch zu begreifen, wie die darunterliegende Infrastruktur (Active Directory) funktioniert. Sie bauen jeweils zu zweit eine vollständige AD-Umgebung auf, mit allem, was es für Skype for Business benötigt.

seminar_img
Kursdaten

Ganzer Lehrgang

2017

  • 19. April - 31. Mai 2017 und 16. August - 13. September 2017 (12 Tage)

 

Einzelne Module

2017

  • 19. April - 31. Mai 2017, Modul 1 (7 Tage)
  • 16. August - 13. September 2017, Modul 2 (5 Tage)

 

Der Lehrgang findet jeweils am Mittwoch von 13:00 - 21:00 Uhr statt.

seminar_img
Kosten

Dieser Lehrgang ist äusserst aufwändig (pro Zweiergruppe stehen 12 Server im Einsatz) und deshalb auf 6 Teilnehmer beschränkt. Die Unterlagen sind im Preis inbegriffen.

 

  • CHF 7'890.-, für den gesamten Lehrgang
  • CHF 4'450.-, für das Modul 1
  • CHF 3'850.-, für das Modul 2
seminar_img
Kursort

HSR Hochschule für Technik Rapperswil
INS Institute for Networked Solutions
Oberseestrasse 10
CH-8640 Rapperswil
Tel: +41 55 222 18 38

 

Weiter zum Situationsplan der HSR

Anmelden

Unified Communications & Collaborations Fundamentals

Mitarbeiter vieler Firmen arbeiten heute zunehmend mobil und verwenden dabei unterschiedlichste Kommunikationsmittel, um mit ihrer Arbeitsumgebung in Kontakt zu bleiben. VoIP und UC schaffen in dieser Hinsicht einen echten Mehrwert.

 

Datenblatt

 

seminar_img
Themenüberblick
  • Einführung in die IP-Telefonie, Marktanalyse, Übersicht Produkte und Hersteller
  • Der UC-Business Case, Grundlagen und Beispiele
  • Bausteine: IP Phones, UC Clients, Call Signalling Processor, Gateways, Applikationen
  • Architekturen: Campus, Single-Site und Multi-Site Lösungen
  • Protokolle und Standards: Signalisierung (H.323, SIP, MGCP, MEGACO/H.248)
  • Audio- und Videoübertragung: RTP / RTCP, Codecs
  • Quality of Service (QoS) im Campus und im Wide-Area Network
  • Applikations-Einbindung: CTI, UC-Clients (Lync, Jabber), Video, Contact Center, CRM/ERP
  • Laborübungen: Usage of VoIP, CTI, Apps; QoS Labor; VoIP Protokolle

 

In diesem zweitägigen Intensivkurs erhalten Sie eine Übersicht über den VoIP Markt und die Trends in diesem Bereich, sodass Sie Ihre Kunden über mögliche «Business Values» von UC beraten können. Sie verstehen den Unterschied zwischen klassischer Telefonie, VoIP und Unified Communications & Collaborations (UCC). Sie erwerben grundlegende Kenntnisse zu Quality-of-Service und Signalisierungsprotokollen, sowie zu Migrationswegen, um UC zu einem echten Mehrwert für den Kunden zu führen.

 

Detaillierte Agenda

seminar_img
Kursziele

Die Teilnehmer lernen verschiedene UCC Technologien kennen und werden optimal auf ein anstehendes UCC Projekt vorbereitet.

seminar_img
Zielgruppe und Voraussetzungen

IT Professionals, Vorgesetzte und Projektleiter. Basiskenntnisse in Telekommunikation. Kurssprache ist Deutsch, Unterlagen erhalten Sie in Englisch.

seminar_img
Kursdaten
  • Montag/Dienstag, 4. - 5. September 2017

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt.

seminar_img
Kosten

CHF 1'890.- inkl. Mittagessen und allen Pausenverpflegungen.

seminar_img
Folgekurs

Dieser Kurs stellt die ideale Basis für weitere Workshops in diesem Themenbereich dar. Weitere Schulungsangebote finden Sie unter Unified Communications Kurse auf unserer Webseite.

seminar_img
Kursort

HSR Hochschule für Technik Rapperswil
INS Institute for Networked Solutions
Oberseestrasse 10
CH-8640 Rapperswil
Tel: +41 55 222 18 38

 

Weiter zum Situationsplan der HSR

Anmelden

Voice over IP Protokollvertiefung

Durch die zunehmende Implementation von VoIP Systemen in Firmenumgebungen wächst auch der Druck, im Störungsfall schnell und systematisch vorgehen zu können. Komponenten verschiedener Technik und Hersteller müssen in einer komplexen Umgebung einwandfrei zusammen funktionieren können. Die Erfahrung zeigt, dass dies nicht immer der Fall ist.

 

Datenblatt

 


seminar_img
Themenüberblick
  • Session Initiation Protocol (SIP)
  • Session Description Protocol (SDP)
  • H.323 Protocol
  • Real Time Protocol (RTP)
  • Real Time Control Protocol (RTCP)
  • Skype for Business Wireshark Plug-In
  • Audio Codec Analyse
  • Abspielen von RTP Streams
  • Link Layer Discovery Protocol (LLDP)

 

In diesem eintägigen Workshop lernen sie den Einsatz des Wireshark 2.0 Protokoll Analysers für die Einrichtung und Fehlersuche im VoIP Umfeld. Es wird die Theorie der wichtigsten VoIP Protokolle vermittelt. Anhand von aufgezeichneten Trace Files werden die Abläufe beim Verbindungsauf- und Abbau (Signalling) analysiert und Fehlverhalten erkannt. Ebenfalls wird die Sprachqualität  (Data Transport) von Verbindungen durch die Analyse der Gesprächsdatenpakete auf Frame-Loss, Jitter usw. untersucht.

 

Sie erstellen Wireshark Profile mit entsprechenden Einstellungen und Filtern, welche die Eingrenzung von VoIP Problemen erleichtert und beschleunigt. Durch diesen Workshop kann das in Vorkursen aufgebaute Know-how mit detaillierten Analysemöglichkeiten erweitert und praxisbezogen angewendet werden.

 

Detaillierte Kursagenda

seminar_img
Kursziele
  • Konfiguration von Wireshark für VoIP Analyse
  • Kenntnisse der wichtigsten VoIP Protokolle auf Paketebene
  • Analyse der Signalisierungs- und Gesprächsabläufe
  • Analyse von Fehlersituationen und Inkompatibilitäten
  • Analyse der RTP-Qualität (QOS Settings, Jitter, Delay, Packet Loss)
seminar_img
Zielgruppe und Voraussetzungen

IT Professionals, die VoIP-Telefonie im Betrieb unterstützen, dazu detaillierte Kenntnisse über die eingesetzten Protokolle benötigen und den effizienten Einsatz von Wireshark für die Fehlersuche und Qualitätskontrolle im VoIP-Umfeld erlernen wollen.



Jeder Teilnehmer sollte das eigene Notebook mit Admin-Rechten mitbringen; Wireshark 2.0 und Trace Files werden zur Verfügung gestellt und zu Kursbeginn installiert.


Dieser Kurs wird in Zusammenarbeit mit der Firma Leutert NetServices angeboten.


Kurssprache ist Deutsch, Unterlagen erhalten Sie in Englisch.

seminar_img
Kursdaten
  • Montag, 9. Oktober 2017

 

Der Workshop findet jeweils von 09:00 - 17:00 Uhr statt und die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt.

seminar_img
Kurskosten

CHF 890.- inkl. Mittagessen und allen Pausenverpflegungen

seminar_img
Kursort

HSR Hochschule für Technik Rapperswil
INS Institute for Networked Solutions
Oberseestrasse 10
CH-8640 Rapperswil
Tel: +41 55 222 18 38

 

Weiter zum Situationsplan der HSR

Anmelden