Netzwerkautomatisierung Workshops

Netzwerkautomatisierung Workshops

Netzwerkautomatisierung mit Python

Um den steigenden Anforderungen und der hohen Komplexität heutiger Netzwerke gerecht zu werden, sind die zunehmende Automatisierung und Unterstützung der Netzwerktechniker erforderlich. Network Engineers von heute benötigen deshalb ein Grundverständnis der Programmierung.

 

Die Programmiersprache Python ist die meist verwendete Programmiersprache für Netzwerkautomatisierung. Nicht zuletzt dank dessen Einfachheit und der Fülle an verfügbaren Bibliotheken.

 Datenblatt


seminar_img
Themenüberblick
  • Einführung in Python, History, Versionsunterschiede v2 vs v3
  • Python Shell, IDE, Virtual Environments
  • Datentypen (string, int, double, dictionary, list, etc.)
  • Strukturen (for, while, if), Funktionen, Built-in Functions (range, casts), Ein-/Ausgabe
  • Libraries (PyPi, Dependency Management)
  • Verbreitete Formate / Protokolle: JSON, HTTP/REST, SSH, SNMP, Netconf
  • Netzwerkorientierte Use Cases
  • APIC-EM, ACI, Arista API, NX-OS Python API

 

Detaillierte Agenda

seminar_img
Zielgruppe und Voraussetzungen

Der Kurs wendet sich an Network Engineers mit Interesse an Programmierung und Automatisierung.

 

Linux Kenntnisse sind erwünscht, einfache Script Kenntnisse von Vorteil.

seminar_img
Kursdaten

6-tägiger Kurs (3 x 2 Tage)

  • Montag/Dienstag 05./06. März 2018
  • Montag/Dienstag 12./13. März 2018
  • Montag/Dienstag 19./20. März 2018

 

 6-tägiger Kurs (3 x 2 Tage)

  • Montag/Dienstag 27./28. August 2018
  • Montag/Dienstag 03./04. September 2018
  • Montag/Dienstag 10./11. September 2018

 

Der Kurs wird in deutscher Sprache durchgeführt. Gerne halten wir die Kurse auch in englischer Sprache. Bei Interesse bitten wir Sie, uns zu kontaktieren, Tel. 055 222 18 42.

 

Die Teilnehmeranzahl ist auf 12 Personen beschränkt.

seminar_img
Kosten

CHF 4'950.00, inkl. Mittagessen und Kursunterlagen.

seminar_img
Referenz

Lukas Auer, Senior Systems Engineer der Firma Econis & Inhaber des CCIE Zertifikats, attestiert:

 

«Der Kurs überzeugte durch seinen hohen Praxisbezug, die tollen Hands-on Übungen und kompetenten Dozenten in jeder Hinsicht. Dank des Kurses konnte ich für unsere Firma bereits Vereinfachungen und Automatisierungen realisieren».

seminar_img
Kursort

HSR Hochschule für Technik Rapperswil
INS Institute for Networked Solutions
Oberseestrasse 10
CH-8640 Rapperswil
Tel: +41 55 222 18 38

 

Weiter zum Situationsplan der HSR

Anmelden

CAS Network Programmability

Ein Certificate of Advanced Study ist ein Weiterbildungszertifikat, welches durch die im Bologna Verbund vereinten Fachhochschulen vergeben wird. Das CAS «Network Programmability» entspricht 10 ECTS-Krediten (European Credit Transfer System) und bedingt die Belegung aller drei Module (ungefähr 300 Arbeitsstunden). 160 Stunden werden im Rahmen der Kurstage erlangt. 130 Stunden werden durch das Selbststudium und die Prüfungsvorbereitung erarbeitet.

Der berufsbegleitende Lehrgang zum CAS «Network Programmability» besteht aus einem Grundlagen- und zwei Vertiefungsmodulen. Das Modul 1 bietet einen fundierten Überblick über die Programmiersprache Python, während im Modul 2 fortgeschrittene Themen behandelt und erste Automatisierungen mit Hilfe der Programmierschnittstellen von Netzwerkkomponenten umgesetzt werden. Im Modul 3 werden nützliche Frameworks wie Ansible und Saltstack betrachtet und für umfangreiche Automatisierungsaufgaben eingesetzt. Teilnehmer können somit Netzwerke in verschiedenen Bereichen automatisieren.


Der erfolgreiche Abschluss aller drei Module wird mit dem Certificate of Advanced Studies (CAS) «Network Programmability» bestätigt.

 

Die Module 1/2 und das Modul 3 sind auch als einzelner Kurs belegbar.

 

Datenblatt


seminar_img
Themenüberblick

Modul 1 (3 x 2 Tage)
Grundlagen der Programmiersprache Python

Das erste Modul bildet die Grundlage an Theorie und Praxis. Dabei werden die wichtigsten Grundlagen und Bausteine der Programmiersprache Python vermittelt.

 

  • Einführung in die Programmiersprache Python, die History und Versionsunterschiede v2 vs v3
  • Wissenserwerb der grundlegenden Bausteine von Python:
    - Python Shell, IDE, Virtual Environments
    - Datentypen (string, int, double, dictionary, list, etc.)
    - Strukturen (for, while, if), Funktionen, Built-in Functions (range, casts), Ein-/Ausgabe
    - Libraries (PyPi, Dependency Management))

 

 

Modul 2 (3 x 2 Tage)
Netzwerkautomatisierung mit Python

Dieses Modul baut auf dem Grundlagenmodul auf, vertieft die Aspekte rund um die Netzwerkautomatisierung mit Python und beinhaltet netzwerkorientierte Use Cases.

 

  • Verständnis der Funktionsweise der verbreiteten Formate und Protokolle:
    JSON, YAML, CSV
  • Ansteuerung von Netzwerkschnittstellen: HTTP/REST, SSH, SNMP, Netconf
  • Umgang mit NAPALM
  • Durchführung von Tests und Fehlerbehandlungen
  • Auseinandersetzung mit netzwerkorientierten Use Cases
  • Kenntniserwerb über APIC-EM, ACI, Arista API, Juniper API, NX-OS, IOS-XE und IOS-XR APIs
  • Anwendung von Templates

 

 

Modul 3 (4 x 2 Tage)
Netzwerkautomatisierung & Orchestrierungstools

Dieses Modul baut auf dem Grundlagen-und Vertiefungsmodul auf. Es beinhaltet erweitertes Technologiewissen zur Automatisierung von Netzwerken und beleuchtet diverse Orchestrierungstools.

 

  • Wissenserwerb und praktischer Umgang mit:
    - Ansible (Automation Framework)
    - SaltStack
    - Event Bases Automation
    - git/GitHub
  • Umgang mit Continuous Integration, Continuous Deployment
  • Durchführung von Netzwerktests
  • Anwendung von YANG Models für Netconf
seminar_img
Zielgruppe und Voraussetzungen

Der berufsbegleitende Lehrgang zum CAS «Network Programmability» richtet sich an Netzwerkingenieure, die sich theoretisches und praxisorientiertes Wissen für die Netzwerkautomatisierung aneignen möchten. 

 

Da es sich beim Certificate of Advanced Studies (CAS) um eine Universitätsausbildung handelt, müssen die folgenden Kriterien erfüllt sein, um ECTS-Kredite zu erhalten:

 

  • Diplom HTL (FH), UNI oder ETH
  • oder ein gleichwertiges Zertifikat
  • oder praktische Berufserfahrung resp. -bildung im Bereich Netzwerk


Teilnehmer, die über kein Hochschulzertifikat verfügen, weisen ihre Berufserfahrung durch Einreichung ihres CVs nach.

seminar_img
Kursdaten

Modul 1 / 2018

  1. 27.08.2018 03.09.2018 10.09.2018
    28.08.2018 04.09.2018 11.09.2018
    Prüfungstermin: 17.09.2018

 

Modul 2 / 2018

  1. 08.10.2018 15.10.2018 22.10.2018
    09.10.2018 16.10.2018 23.10.2018
    Prüfungstermin: 29.10.2018

 

Modul 3 / 2018

  1. 19.11.2018 26.11.2018 03.12.2018 10.12.2018
    20.11.2018 27.11.2018 04.12.2018 11.12.2018
    Prüfungstermin: 17.12.2018

 

Der Lehrgang wird in Zweitagesblöcken durchgeführt, die mit einwöchigem Abstand stattfinden. Dies ermöglicht den Teilnehmern, die Theorie und Praxisübungen zwischen den Kursblöcken zu repetieren und vertiefen.

 

Die Kurstage dauern jeweils von 08:45 - 12:15 Uhr und von 13:00 - 17:00 Uhr.

seminar_img
Kosten
  • Modul 1, CHF 3'900.--, inkl. Kursunterlagen
  • Modul 2, CHF 4'900.--, inkl. Kursunterlagen
  • Modul 3, CHF 5'950.--, inkl. Kursunterlagen
seminar_img
Kursort

HSR Hochschule für Technik Rapperswil

INS Institute for Networked Solutions
Prof. Beat Stettler
Oberseestrasse 10
CH-8640 Rapperswil
Tel: +41 55 222 18 38

 

Weiter zum Situationsplan der HSR

Anmelden